Müde Vorstellung

Ravensburger Moderator

Müde Vorstellung

 

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit kämpfe ich extrem, mit dem immer weniger werdenden Tageslicht. Immer zum Wechsel von Sommer auf Herbst, könnte ich gefühlt ununterbrochen gähnen und nach dem Aufstehen direkt ein Nickerchen machen.

Sogar meine Geheimrezepte zur Bewältigung von Stress und Verstimmungen aller Art versagen! Mein liebstes Hobby Radfahren macht im strömenden Herbst-Schmuddelwetter wenig Laune und das allerliebste Puzzeln ist müde eine Qual. Zumindest für mich.

Natürlich probiere ich immer wieder nach Feierabend ein bisschen beim aktuellen Projekt weiter zu machen, aber mir fehlt die Konzentration. Die Augen fallen zu und ich denke im Zeitlupentempo. Wie eine olle Weinbergschnecke und die sieht man ja nur selten am Puzzletisch. Aus Gründen!

Gestern Abend wollte ich mein aktuelles Puzzle fertig stellen. Zur Zeit arbeite ich am atemberaubenden Hawaii. Ein wundervolles 5000 Teile Puzzle, mit wolkigem Himmel und herrlichen Blautönen im Ozean. Das Motiv ist so malerisch, dass man versucht ist, sich beim Puzzeln Sonnencreme aufzutragen.

Ich saß wohl schon eine halbe Stunde am Tisch, als meine Tochter fragte, wann ich denn endlich anfangen will. Kann man mit offenen Augen schlafen? Ich weiß es nicht. Zumindest saß ich offenbar wie eine Salzsäule am Tisch und starrte an die Wand. Für geschlagene 30 Minuten.

Als ich dann versuchte zu starten, gelang mir NICHTS. Das Puzzle war eine Qual. Irgendwie konnte ich nur Farben, aber keine Strukturen erkennen. Es gab also nur drei Kategorien von Teilen. Weiß, blau grün. So müssen sich Menschen fühlen die Puzzles hassen. Ich war völlig verzweifelt, überfordert, aufgeschmissen. Ich wollte nur ins Bett. Am Ende habe ich mich mit dem Kind darauf geeinigt, die Teile nach Farbe zu sortieren und sie hat das Puzzle gelegt. Irgendwie musste ich die Zeit bis 21 Uhr ja überbrücken, als ich mich endlich getraut habe, ins Bett zu gehen.

 

Weiß jemand ein Hausmittel gegen diese Herbstmüdigkeit? Ich habe versucht kalt zu duschen, ich esse viele Vitamine und viele Süßigkeiten. Ich schlafe so viel wie möglich und leihe mir sogar manchmal den Hund der Nachbarin, um auch bei schlechtem Wetter nach draußen zu gehen. Enden tut diese müde Phase übrigens immer Anfang Dezember, da ist alles wieder normal, nur der Süßigkeitenkonsum wächst weiter bis Ende des Jahres.🍫

6 Kommentare
Puzzle Experte

Geht mir ähnlich. Das dunkle trübe Wetter ist auch nichts für mich. Aber aufs Puzzeln habe ich eigentlich immer Lust. Im Moment läuft es aber auch hier zäh. Das Motiv ist definitiv kniffligen als ich mir das vorgestellt habe. Die kunterbunte Erde stellt mich gerade vor eine echte Herausforderung.

Puzzle Fachmann

Ich fürchte, das ist eine Illusion, daß wir zu jeder Zeit des Jahres gleich leistungsbereit sein können. Im Herbst fährt die Natur einfach was runter, und das ist auch in uns angelegt. Im Herbst wird es einfach was gemütlicher. Was mir dann schon hilft, sind ein schönes Puzzle, ein gutes Buch, Freunde (auch wenn Treffen vermutlich wieder stark eingeschränkt werden, was doof ist, aber es gibt ja immerhin eine Menge elektronische Möglichkeiten, in Kontakt zu bleiben). Manchmal reicht's auch nur noch zum Fernsehgucken bzw. seinen Varianten. Eine Episode Shaun das Schaf gucken hat mich bisher noch jedes Mal aufgemuntert 😀

 

Puzzle Ass

@KleinesGespenst 

Genau!!

Es so nehmen wie es ist.EinenGang runterschalten hat noch keinem geschadet.

Auch ich freue mich auf die Abende vor dem Kamin mit Buch und Tee und wenn der Körper Schlaf braucht bekommt er ihn halt.

Ooohh ja Shaun😍geht immer

sofort mal geguckt:

Screenshot_2020-10-23 Shaun das Schaf Puzzle Schafe Amazon de Spielzeug.pngschöne Challenge:-)

Puzzle Fachmann

@Farina  : Aaahh, wie klasse ist das denn 😍

Puzzle Ass

Oh @AnkeBrinkmann, Du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es seit ein paar Wochen genauso. Nach der Arbeit kommt der Tiefpunkt und dann bin ich sogar zum Puzzeln zu müde😞Ich hoffe schon eine zeitlang, dass es bald besser wird. Mal schauen wann 😁

Puzzle Ass

Oh ja die Herbsmüdigkeit kenn ich auch nur zu gut und das dann noch in Verbindung mit dem Corona Wahnsinn macht es dieses Jahr gefühlt schlimmer.

Wichtig ist auf jeden auch raus an die frische Luft, zuhause schön gemütlich machen, sich oft gutes tun, helles Licht, puzzeln puzzeln und puzzeln ;), Serien schauen und vielleicht auch etwas an Sport zuhause machen bei dem grau draussen.